2017-02-21

Vattenfall erhöht Strompreise in Berlin & Hamburg

Vattenfall Preiserhöhung Strom+++ Neue Preiserhöhung bei Vattenfall 2017 – zum Artikel +++

2016: Nach 2 Jahren Pause erhöht Vattenfall, Grundversorger in Berlin und Hamburg, seine Tarife zum 1. April 2016. Mit einem Anstieg um 4,9 % trifft es Hamburger Kunden überdurchschnittlich stark, aber auch die Erhöhung in Berlin um 3,96% liegt weit über dem bundesdeutschen Durchschnitt von 2,8%.

Berliner und Hamburger Privatkunden werden in den kommenden Tagen ein Schreiben von ihrem Energieversorger im Postkasten finden mit der Nachricht, dass sich die Grundbeträge der Tarife erhöhen. Der Verbrauchspreis pro Kilowattstunde bleibt stabil.

Vattenfall Preiserhöhung Berlin

Ein Berliner Durchschnittshaushalt in der Grundversorgung mit einen Jahresverbrauch von 2.200 Kilowattstunden muss künftig 2,30 € pro Monat mehr für seinen Strom zahlen. Das ist ein Anstieg von 3,96 %. Der Grundbetrag des Standard-Tarifs Berlin Basis Privatstrom steigt somit von 5,90 auf 8,20 €/Monat, der Ökostromtarif von 6,90 auf 9,20 €. Es ergibt sich eine Preiserhöhung von 27,60 € im Jahr. Berliner Kunden sparen bei einem Wechsel zu einem günstigen Anbieter 260 € pro Jahr (Fairer Tarif inkl. 140 € Bonus).

Bester Preis für Berliner Vattenfall-Wechsler
1.600
2.400
3.200
4.000
Eigener Verbrauch
kWh

Vattenfall Preiserhöhung Hamburg

Ein Hamburger Durchschnittshaushalt in Grundversorgung  mit einen Jahresverbrauch von 2.500 Kilowattstunden muss künftig 3,14 Euro pro Monat mehr zahlen. Dieser Anstieg um 4,9 % verursacht Mehrkosten von jährlich 37,70 €. Hamburger Kunden sparen bei einem Wechsel zu einem günstigen Anbieter 250 € pro Jahr (Fairer Tarif inkl. 100 € Bonus).

Bester Preis für Hamburger Vattenfall-Wechsler
1.600
2.400
3.200
4.000
Eigener Verbrauch
kWh

Vattenfall begründet die Preiserhöhung beim Strom mit den zur Jahreswende gestiegenen Netzentgelten und gesetzlichen Umlagen (EEG-, KWK- , die § 19-StromNEV-Umlage und Offshore-Haftungsumlage). Dieser Anteil am Strompreis beträgt inzwischen 79 %. Vattenfall hat in seinen beiden Hauptmärkten Berlin und Hamburg insgesamt 2,2 Millionen Kunden.

 

Das zahlt ein Berliner 3-Personen-Haushalt ab 21.02.2017 bei Verbraucherwechsel

Bitte haben Sie einen Moment Geduld. Aktuelle Tarife werden geladen.

Sonderkündigung nach Strompreiserhöhung und Kündigungsfrist

Wenn Sie den Stromanbieter wechseln möchten, erledigt der neue Versorger alle Wechselformalitäten für Sie – inklusive Kündigung. Möchten Sie Ihren Vattenfall Stromvertrag nach dieser Preiserhöhung selbst kündigen? Mit dem Kündigungsvordruck der Verbraucherzentrale erledigen Sie die Kündigung einfach und schnell.  Musterbrief: Kündigung nach Strompreiserhöhung

Im Fall einer Preiserhöhung haben Sie als Kunde ein Sonderkündigungsrecht laut Paragraf § 41 Abs. 3 EnWG. In der Regel haben Sie dafür nur 14 Tage Zeit. In der Grundversorgung, können Sie jederzeit mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen aus Ihrem Vertrag raus.

Ratgeber: Strompreiserhöhung, was tun?

Energy Girl
@Marianne Sie haben die Möglichkeit, Ihren Vertrag binnen 2 Wochen nach der schriftlichen Bekanntgabe der Erhöhung durch Vattenfall zu kündigen. Eine Vorlage für die Kündigung finden Sie hier. Schicken Sie die Kündigung per Einschreiben mit Rückschein. So haben Sie die Sicherheit, dass das Schreiben angekommen ist. Wenn Sie im Stromrechner einen neuen Anbieter suchen, klicken Sie an, dass Sie bei Vattenfall bereits gekündigt haben. Alles Gute!
Marianne
Wie kann ich am besten meinen Strom bei Vattenfall kündigen. Soll ich die Kündigung selbst schreiben?
Franz Erber
gut, dass das nicht nur in Ö ein Thema ist. auch hier wird der Strom immer teurer und hab jetzt seit einem Jahr gewechselt. durch Vergleiche bin ich auf ... (URL von der Redaktion entfernt) gestoßen und werde auch nicht mehr so schnell wechseln. bin sehr zufrieden..gibt es denn keine Möglichkeiten in Deutschland, Stromanbieter zu wechseln?
1.600
2.400
3.200
4.000
Eigener Verbrauch
kWh