2019-10-23

Tchibo verkauft Stromkunden an Lichtblick

Vor fünf Jahren stieg Tchibo ins Stromgeschäft ein – nun trennt sich der Kaffeeröster wieder von seiner Energiesparte. Und das obwohl sich das Geschäft gut entwickelt und profitabel sei. Die Kunden sollen an den bisherigen Rivalen Lichtblick verkauft werden.

Der Hamburger Kaffeeröster Tchibo verabschiedet sich einem Medienbericht zufolge wieder aus dem Energiegeschäft. Wie die Zeitung „Welt“ online berichtet, soll die Tochterfirma Tchibo Energie GmbH und damit der Kundenstamm an den Ökostromanbieter Lichtblick SE verkauft werden.
Für die Tchibo-Stromkunden, die alle Ökostromkunden sind, gebe es keine Änderungen, erklärten Sprecher beider Firmen auf Anfrage. Das Vorhaben sei beim Bundeskartellamt angemeldet und warte auf Zustimmung.

Lichtblick zählt nach eigenen Angaben inzwischen über 630.000 Vertragskunden, erzielte 2014 rund 680 Millionen Euro Umsatz und hatte über 400 Beschäftigte.

1.600
2.400
3.200
4.000
Eigener Verbrauch
kWh