Stromvergleich Stiftung Warentest: Der Ratgeber

Damit Sie beim Stromvergleich nicht draufzahlen, erklärt die Stiftung Warentest in der Januarausgabe 2018 mit dem Titel „Raus aus den teuren Tarifen“, wie Vergleich und Anbieterwechsel problemlos funktionieren und wie Sie das Beste aus den Bonuszahlungen herausholen. Egal, ob Sie ein aktiver oder bequemer Wechseltyp sind, Sie finden den passenden Tarif. Wir haben das Wichtigste zusammengefasst inklusive der Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Die Strompreise steigen 2018 weiter und haben bereits das Rekordniveau von durchschnittlich 29,2 Cent pro Kilowattstunde erreicht. 1,8 Millionen Haushalte haben in diesem Jahr bereits eine saftige Preiserhöhung bekommen. Da gilt es zu handeln und Stromtarife zu vergleichen, denn wechseln kann bei einer Preiserhöhung jeder. Mehr als 1.100 Stromanbieter werben um die Gunst der Kunden. Um deren Angebote – mittlerweile fast 18.000 Stromtarife – miteinander zu vergleichen, gibt es Stromtarifrechner. Deren Aufgabe ist es, den besten Tarif zu finden. Aber Achtung: Hier kommt es auf die Einstellungen an.

Grundsätzlich sind Stromtarife abhängig vom Wohnort und die Preisunterschiede innerhalb Deutschlands sehr groß. Sind Sie, wie die meisten Deutschen, beim örtlichen Stromanbieter im Grundtarif? Dann können Sie zwischen 20% – 25% beim Strom sparen, wie die Finanzexperten der Stiftung Warentest ermittelt haben. Das sind meist mehrere hundert Euro im Jahr. Schnell verdientes Geld, wenn man bedenkt, dass der Wechsel des Stromanbieters nur ein paar Minuten dauert.

Einstellungen im Stromtarifrechner

Stromvergleich Stiftung Warentest
Stromvergleichsrechner, Internet

Wenn Sie mit den hier eingestellten Filtern auf die Suche gehen, finden Sie garantiert einen fairen Stromtarif. Der Stromvergleichsrechner zeigt alle Anbieter, Tarife und Rabatte von Check24, Preisvergleich & TopTarif und sortiert die zweifelhaften Tarife aus.

Diese wichtigen Einstellungen haben wir für Sie vorgenommen:
Monatliche Zahlung (kein Jahresbeitrag per Vorkasse)
Kurze Vertragslaufzeit (Bei 6 – 12 Monaten bleiben Sie flexibel)
Kurze Kündigungsfrist (4 – 6 Wochen sind hier vernünftig)
Preisgarantie über die Vertragslaufzeit (Das gibt Ihnen Sicherheit)
Neukundenbonus deutlich gekennzeichnet (ca. 20% Prämie im 1. Jahr sind möglich)

Stromvergleich mit den Empfehlungen der Stiftung Warentest
1.600
2.400
3.200
4.000
Eigener Verbrauch
kWh

FAIRE STROMTARIFE VERGLEICHEN

stromtarife vergleichen Stiftung Warentest
Stromtarife vergleichen, Voreinstellungen

In den Datenbanken der Stromvergleichsrechner sind 1.151 Stromanbieter mit beinahe 18.000 Tarifen erfasst. Ohne die Hilfe der Rechner wäre ein Vergleich recht mühsam. Zur Berechnung der Stromtarife braucht der Rechner nur Ihren Wohnort [PLZ] und den jährlichen Stromverbrauch in Kilowattstunden. Er zeigt dann die für Sie verfügbaren Anbieter an und sortiert nach dem besten Preis. Werbetarife werden aussortiert. Die angezeigte Ersparnis bezieht sich immer auf einen vergleichbaren Tarif beim örtlichen Stromversorger. Dieser Vergleichstarif lässt sich im Rechner ändern. Bei den Einstellungen „Stiftung-Warentest Empfehlung“ in den Stromvergleichsrechnern handelt es sich laut test.de nicht um ein gemeinsames Projekt der Stiftung mit den Anbietern. Die Voreinstellungen „Stiftung-Warentest Empfehlung“ wurden freiwillig übernommen.

Darauf können Sie sich beim Stromvergleich verlassen:

 Alle Stromanbieter, Tarife und Rabatte aus 3 Stromvergleichsrechnern
 Grundeinstellungen für alle Rechner gleich
Stromrechner TÜV geprüft
Fairer Stromtarifvergleich, transparente Tarife
 KEINE Anbieterbevorzugung, KEINE Werbung
 Direkter, kostenloser & sicherer Wechsel

Strompreisvergleich mit Stiftung Warentest Einstellungen: 3 Vergleichsportale auf einen Blick

STROMVERGLEICH

Aktiv oder bequem? Für jeden Wechseltyp der richtige Stromtarif.

Sind Sie der aktive Wechselkunde oder doch eher bequem? Das entscheidet über Höhe der Ersparnis und Aufwand beim Wechsel.

Der aktive Stromkunde wechselt jedes Jahr den Anbieter, hat seine Kündigungsfrist im Blick und kassiert jedes Jahr den Bonus. Er achtet auf:

 Hohen Sofort- und Neukundenbonus
Preisgarantie und kurze Kündigungsfrist

Ersparnis ca. 20-30%

Wird der Kündigungstermin verpasst, zahlt der aktive Kunde mehr als im Vorjahr, denn der Stromanbieter bietet den Neukundenbonus nicht jedes Jahr an. Darum hat der aktive Wechsler besser auch den kWh-Preis im Blick.

Der bequeme Stromkunde möchte sich möglichst wenig mit seinem Stromtarif beschäftigen und nicht jedes Jahr den Anbieter wechseln. Er achtet auf:

 Niedrigen Kilowattstundenpreis
 Niedrigen monatlichen Grundpreis
Möglichst lange Preisgarantie

Ersparnis ca. 10-15%

Auch der bequeme Wechsler muss mit Preisersteigerungen nach Ablauf der Preisgarantie rechnen. 

Stromtarife vergleichen, Wechseltyp

Neukundenbonus, Sofortbonus & Co. im Stromvergleich

Sofortbonus und Neukundenbonus werden nur im ersten Vertrags­jahr gezahlt. Meist sind die Bonuszahlungen an Bedingungen geknüpft. Vor allem daran, dass Sie ein Neukunde sind. Was bedeutet, dass Ihr Haushalt oder Anschluss in den vergangenen 6 Monaten keinen Stromvertrag bei diesem Anbieter oder seinen Tochterfirmen hatte. Der Sofortbonus ist ein „Begrüßungsgeld für Neukunden“ und wird oft bereits nach 8 Wochen ausgezahlt. Die Gutschriften für die meisten anderen Bonusarten (Neukundenbonus, 25%-Bonus etc.) erfolgt oft erst nach etwa einem Jahr. Diese Boni werden für gewöhnlich mit der Schlussrechnung verrechnet.

Sind Sie nun Neukunde oder Altkunde? Wer zum Beispiel von ExtraEnergie zu Prioenergie wechselt oder anders herum, ist kein Neukunde. Das gilt auch für andere Stromanbieter.

Stromtarife, Bonus

Stromanbieter im Test: Wer gehört zu wem?

Welcher Stromanbieter gehört zu welchem Konzern und welche Marken vertreibt er? Das wird nicht immer eindeutlich. In den Stromvergleichsrechnern sind der Name des Anbieters und der Name der Marke/Tochterfirma meist beim Tarif gelistet. Die wichtigsten Verflechtungen finden Sie hier.

StromanbieterVertriebsmarken
365 AGMeisterStrom, IdealEnergie.de
Energy2day GmbHDiscounter-Energie.de, SorglosStrom, SorglosGas, XS Strom, XS Gas, frei Haus Energy, voltera, StarCom Energy,
ExtraEnergie GmbHExtrastrom, Extragas, prioenergie, priostrom, priogas, HitEnergie, HitStrom, HitGas
Stromio GmbHGrünwelt Energie
Gas.de GmbHGrünwelt Energie
QuelleBund der Energieverbraucher
Stromanbieter, Marken

VOM STROMVERGLEICH ZUM ANBIETERWECHSEL – Schritt für Schritt

Stromvertrag oder Jahresrechnung bereitlegen

Für einen Anbieterwechsel werden die Kundennummer, der Jahresverbrauch und die Zählernummer benötigt. Diese Informationen finden Sie in im Stromvertrag oder der Jahresabrechnung.

Neuen Stromtarif suchen

Stromvergleichsportale zeigen die tagesaktuellen Strompreise, die neuesten Bonuszahlungen und bieten einen guten Marktüberblick. Einige Portale bieten unterschiedliche Konditionen, weshalb ein Gegenvergleich sinnvoll ist. Hier vergleichen Sie die Preise von Check24, TopTarif und Preisvergleich auf einen Blick.
Nach Eingabe von Postleitzahl und Jahresverbrauch werden alle ortsverfügbaren Stromtarife angezeigt. Der günstigste Tarif steht an erster Stelle gefolgt von den jeweils günstigeren. Bei der Wahl für den neuen Stromanbieter ist es empfohlen die Vorraussetzungen für die Bonuszahlungen sorgfältig zu lesen und die Weiterempfehlungsquote zu beachten.

 Neuen Stromtarif auswählen

Neukundenbonus und Sofortbonus sind heutzutage in fast jedem Vertrag enthalten. Der Sofortbonus wird einige Wochen nach Belieferungsbeginn ausgezahlt, der Neukundenbonus erst mit der nächsten Jahresrechnung.

Achtung: Stiftung Warentest empfahl viele Jahre, nur Tarife ohne Bonuszahlungen zu wählen. Das schützt nicht vor Preiserhöhungen – sogar im ersten Vertragsjahr. Vermeiden Sie Preiserhöhungen durch die Wahl einer langen vollen Preisgarantie. Ein Vertrag mit kurzer Kündigungsfrist und kurzer Vertragsverlängerung ist hilfreich, sollte der Stromanbieter doch irgendwann die Preise anziehen.

Neuen Stromanbieter überprüfen

Holen Sie Informationen ein über den Stromanbieter Ihrer Wahl. Lesen Sie die Kundenbewertungen in den Stromvergleichsrechnern und schauen Sie wie der Versorger in aktuellen Stromanbieter-Rankings abschneidet. Googlen Sie den Namen des Anbieters mit dem Zusatz “Erfahrungen” oder “Probleme”

Neuen Stromvertrag abschließen

Haben Sie sich für einen neuen Stromanbieter entschieden, können Sie den Wechselantrag bequem online ausfüllen. Damit der Wechsel zum neuen Anbieter schnell geht, tragen Sie Ihre Daten korrekt und vollständig ein. Schauen Sie dazu auf Ihre letzte Rechnung. (Ihre Adresse, Stromzähler-Nummer, Kunden-Nummer beim aktuellen Versorger, jährlicher Stromverbrauch)

 Ab jetzt kümmert sich der neue Stromanbieter

Der Wechsel geht dann wie von allein, weil der neue Stromanbieter alles weitere übernimmt. Er kündigt beim alten Stromversorger und sorgt für eine nahtlose Versorgung mit Strom.
 Sie erhalten die Bestätigung des Vertragsabschlusses mit dem genauen Liefertermin innerhalb weniger Tage per Post. Nach ca. 4-6 Wochen werden Sie vom neuen Anbieter beliefert und bekommen von Ihrem alten Stromversorger eine Abschlussrechnung.

Haben Sie ein Strompreiserhöhung bekommen, haben Sie ein Sonderkündigungsrecht. In diesem Fall sollten Sie selbst kündigen [schriftlich als Einschreiben mit Rückschein]. Hierfür bleiben Ihnen meist nur 14 Tage Zeit.

Zu Ihrer Sicherheit: Innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluss können Sie den Liefervertrag ohne Angabe von Gründen widerrufen. § 312g Abs. 1 BGB.

Strom Testsieger: Stromanbieter Vergleich Stiftung Warentest & Co.

Im Billig-Stromanbieter-Test hat die Stiftung Warentest Stromtarife der Discounter kritisch beleuchtet und konnte nur 2 von 49 Stromtarifen als fair einstufen. Beim Test wurde immer wieder die gleiche Vorgehens­weise beobachtet. Kunden werden mit Niedrigpreisen geködert und nach Vertragsabschluss ausgenommen.

Die Fallen im Vertrag sind tückisch:

  • Paket­preise, die schnell teuer werden, wenn man mehr Strom verbraucht als vereinbart
  • Preis­garan­tien, die nicht die gesamte Vertragsdauer umfassen und so mitten im Vertragsjahr die Preise erhöht werden

Stiftung Warentest: „Wer Strom zu Billigst­preisen bestellen möchte, sollte, jede Mail des Versorgers akribisch lesen, Rechnungen prüfen und sich im Falle eines Unrechts nicht scheuen, einen Anwalt einzuschalten.“

Stiftung Warentest Hefte

Raus aus teuren Tarifen: Finanztest 01/2018
Strom­kosten: Finanztest 11/2016
Heiz­strom: Finanztest 10/2015
Billig-Stromanbieter: test 2/2014
Strom­preise: Finanztest 12/2013
Strom­tarif­rechner: test 3/2013

Stromanbieter, Test

Die besten Stromanbieter im Test: Alle Studien im Überblick

Neben den Tests der Stiftung Warentest gibt es viele Institutionen und Vereine, die den Stromanbietern auf den Zahn fühlen. So stehen jedes Jahr hunderte Stromanbieter im Test bei der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien oder dem Deutschen Institut für Service-Qualität. Hierbei steht der Service im Vordergrund. Die Testsieger vom Strom Report beleuchten beide Komponenten: Preis und Service. Wertvolle Tipps für den Stromanbieter Vergleich bietet auch die Verbraucherzentrale.

 

Verbraucherfreundliche Stromtarife vergleichen mit Preisgarantie
1.600
2.400
3.200
4.000
Eigener Verbrauch
kWh

 

Das sagen Wechselkunden nach dem Stromvergleich

Stromvergleich für Mölln, 4.844 kWh

Freundliche, fachliche gute Beratung bei der Stromtarifauswahl.

Stromvergleich für Hamburg, 5.700 kWh

Guter und schneller Service. Alles reibungslos über die Bühne. Neuer Tarif ist weit billiger

Stromvergleich für Berlin, 2.800 kWh

Super Stromvergleich. Ich wurde über jeden Schritt sehr genau informiert. Rückfragen jederzeit mal

Stromvergleich für Berlin, 2.000 kWh

Großes Angebot. Schnelle Bearbeitung. Sehr praktisch.

Stromvergleich für Einbeck, 2.300 kWh

Okay so.

Stromvergleich für Trendelburg, 900 kWh

Meine Fragen wurden zügig beantwortet. Der Wechsel war problemlos.

Weitere Tests: Stromanbieter und Stromvergleichsportale

Günstige Stromanbieter Test: Welcher ist der Beste?
 Vergleichsportale Strom? Check24, Verivox & Co im Test

BEIM STROMVERGLEICH GESTELLTE FRAGEN

Wann kann ich den Stromanbieter wechseln?

Jeder Verbraucher kann seinen Stromanbieter wechseln. In der üblichen Grundversorgung ist das wann immer Sie wollen machbar. Die Frist zur Kündigung beträgt 14 Tage. Haben Sie schon einmal gewechselt (Tarif oder Anbieter), sind Sie in einem sogenannten Sondertarif und müssen die vertraglich vereinbarten Kündigungsfristen befolgen. Sie suchen sich im Stromtarifrechner einen neuen Stromanbieter und der kümmert sich um die Vertragskündigung mit Ihrem alten Stromanbieter. Der Wechsel dauert etwa sechs Wochen.

Kündigungsfrist

Ist die Kündigung beim Stromanbieter bei einer Preiserhöhung ratsam?

Bei einem Anstieg des Strompreises haben Sie ein Recht zur Sonderkündigung von 14 Tagen. Kündigen Sie Ihren Liefervertrag so schnell wie möglich und suchen Sie im Anschluss in Ruhe einen neuen Stromanbieter. Ein Recht zur Sonderkündigung besteht aber nur, wenn der Stromanbieter seinen Preis erhöht, nicht wenn er Steuererhöhungen oder staatliche Abgaben weitergibt. Schicken Sie Ihre Kündigung per Fax oder  als Einschreiben mit Rückschein, damit Sie einen Nachweis für den Versand haben.

Lesen Sie unseren Artikel:  Ist die Strompreiserhöhung rechtmäßig?

Kündigung

Steh ich beim Stromanbieterwechsel plötzlich ohne Strom da?

Nein. Die Versorgung mit Strom ist staatlich gesichert. Beim Wechsel des Stromanbieters, ist der alte Versorger so lange zur Strombelieferung verpflichtet, bis der Wechsel vollzogen ist. 
Es wird auch keine Stromunterbrechung geben, sollte der Wechsel aus irgendeinem Grund verzögert werden. Sogar bei Zahlungsunfähigkeit des Stromanbieters werden Sie immer Strom haben, denn der örtliche Grundversorger ist per Gesetz verpflichtet die lückenlose Versorgung zu garantieren.

Stromanbieter Wechsel

Wer ist die Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest ist eine deutsche Verbraucherorganisation und die mit Abstand bekannteste Stiftung in Deutschland. Sie wurde 1964 auf Beschluss des Deutschen Bundestages gegründet und prüft Waren, Dienstleistungen und Portale, um dem Verbraucher eine unabhängige und objektive Unterstützung zu bieten. Heute bekommt man „Test“ als Heft und Internet Ausgabe (Test, Finanztest). Nicht selten warnt „Test“ vor dem Kauf von Produkten und leistet so einen wertvollen Beitrag zum Schutz der Verbraucher. Finanztest rät in der Ausgabe 12/2014 zum Test „Strompreise: Anbieter wechseln und viel Geld sparen“.  Die Testsieger Tarife für 20 Städte in Deutschland aus der Ausgabe 2/2014 stellt die Stiftung Warentest findet man hier zum Download  test.de/strompreise-pdf

Stiftung Warentest

Kann ich den Stromtarifvergleich auch mit einem anderen Vergleichsrechner machen?

Ja. Beim Strom können Kunden viel Geld sparen, denn die Rechner der Portale vergleichen den Preis der meisten Anbieter. Die bekannten Stromvergleichsrechner im Internet haben circa 1.000 Anbieter in Ihrer Datenbank und knapp 13.000 Stromtarife. Sie finden bei jedem der Stromvergleichsportale ähnliche Tarife (auch für Ökostrom). Nicht alle Vergleichsportale haben die Voreinstellungen für „faire Tarife von Finanztest.“ Achten Sie darauf, denn der Preis (kWh-Preis) wird oft über den einzelnen Euro entschieden und dabei der Tarif nicht gründlich geprüft. Manche Vergleichsportale haben auch Smartphone-Apps.

Stromtarifvergleich, Stromrechner

Kurzmeldungen der Stiftung Warentest zum Thema Strom

Nach­forderung bei Strom­rechnung auch nach zwei Jahren zulässig

Eine irrtümlich fehlerhafte Schluss­abrechnung kann ein Stromanbieter auch nach mehr als 2 Jahren korrigieren. Das Amts­gericht München (Az. 264 C 3597/17) entschied, dass auch nach so einer langen Zeit sei das Recht auf Nach­forderung noch nicht verwirkt sei. Die Richter begründeten ihren Entschluss damit, dass eine Schluss­abrechnung keine endgültige Abrechnung sei, wenn sie sich nach­träglich als fehler­haft erweise. Nach­forderungen können inner­halb der dreijäh­rigen Verjährungs­frist gestellt werden.

Stromrechnung Stiftung Warentest

Streit um Strom­preiserhöhung

Stromanbieter müssen ihre Kunden verständlich und trans­parent über Preis­erhöhungen informieren,so gibt es das Energiewirt­schafts­gesetz vor. Das Land­gericht Hamburg (Az. 312 O 514/16) urteilte, dass die Firma „Fuxx – Die Spar­energie“ dagegen verstoßen hat. Eine 30% Preis­erhöhung tarnte sich in einem Werbeanschreibeschreiben und der gesetzlich geforderte Hinweis auf das Sonderkündigungs­recht wurde im letzten Absatz unter „Wir sind für Sie da“ versteckt.

Strom­preiserhöhung, Urteil Stiftung Warentest

Stromtarife von Lidl und Deutsche Bahn: Was die Angebote taugen

Der Lebens­mittel­discounter Lidl vermittelt jetzt auch Ökostrom. Und seit kurzem können Verbraucher auch von der Deutschen Bahn Strom aus regenerativen Quellen beziehen. Doch sind die beiden Öko-Tarife empfehlens­wert? Die Energie-Experten der Stiftung Warentest haben sich die Angebote angeschaut. Lidl verkauft einen Ökostrom-Tarif des Stromanbieters E.on. Der Vertrag hat eine Lauf­zeit von 12 Monaten. Der Strom stammt aus Anlagen, die das TÜV-Süd-Zertifikat für Erneuerbare Energien haben.
Die Deutsche Bahn bietet seit kurzem ebenfalls Ökostrom an und ist günstiger als der Lidl-Strom, Vertrags­partner ist hier die DB Energie. Der Kunde kann zwischen zwei Lauf­zeiten wählen: 12 oder 24 Monate. Beide Ökostrom-Tarife der Bahn haben das OK-Power-Label. Das Siegel stellt an die Anbieter höhere Anforderungen als das TÜV-Süd-Zertifikat.

Stromtarife, Ökostrom Stiftung Warentest

Abonnieren Sie unseren Newsletter zum Thema Strompreise






Sie haben Fragen zum Stromvergleich laut Stiftung Warentest?

Möchten Sie Ihre Erfahrung teilen oder haben Fragen? Bitte verwenden Sie das Formular am Ende der Seite.

Energy Girl
Liebe Gerda Simon, ein Stromtarifvergleich via Telefon ist oft ein unseriöser Werbeanruf. Die lokalen Stromanbieter raten zur Vorsicht, denn Ziel des Anrufers ist es, den Kunden vertragsrelevante Daten zu entlocken und dann einen neuen Stromvertrag unterzujubeln. Ihre Reaktion beim Stadtwerk nachzuhaken war absolut richtig. Wenn Sie mit dem Stromtarif und dem Service Ihres Anbieters zufrieden sind, bleiben Sie dort Kunde. Ihr Stadtwerk freut es. Wenn Sie prüfen wollen, ob es günstiger geht, vergleich Sie doch bei Gelegenheit bei uns die Stromtarife ;-) Alles Gute wünscht Energy Girl
Gerda Simon
Stromtarifvergleich am Telefon? Ich habe vor ein paar Tagen ein Anruf von meinem Stromanbieter bekommen, die wollten meine Daten überprüfen oder Abschläge neu errechnen. Jetzt wieder ein Anruf mit einem neuen Stromtarif im Auftrag einer Partnerfirma. Bei meinem Stadtwerk weiß niemand von dem Stromtarifvergleich. Was soll ich machen?
Energy Girl
Hallo Ursula, es sind Bruttopreise (für den Privatgebrauch) und Netto bei den Gewerbetarifen. Energy Girl
Ursula Hein
Werden beim Preisvergleich die Bruttopreise oder die Nettopreise verglichen?
Energy Girl
@Niels Danke für die Anregung! Ideen sind immer willkommen, um die Rechner zu verbessern.
Nils
Wenn man einen älteren noch günstigeren Stromtarif hat, dieser aufgrund seines Alters aber nicht mehr beim Anbieter gelistet ist, kann ich meinen Strompreis nicht vergleichen. Schön wäre es, in solch einem Fall, die Möglichkeit zu haben, die eigenen Durchschnittskosten für den Vergleich eintragen zu können.
dingens
Stromanbieter vergleichen und Tarifwechsel gehen leicht und schnell
Energy Girl
@Mic knifflig zu beantworten, da ich keine Daten von Ihnen habe. Ich müsste wissen, um welchen Anbieter es geht und wer den Sofortbonus zahlen soll. Mögen Sie mir eine Email schreiben an info [at] 1-stromvergleich .com
Mic
Erhalte ich den oft angegebenen Sofortbonus, wenn der Zähler bereits vom Anbieter beliefert wurde, aber der Kunde wechselt? Denn als neue Mieter wollen wir einen Vertrag beim gleichen Anbieter abschließen, der auch bisher den Anschluß bediente.
Energy Girl
@Brüggemann Lassen Sie Frist zur Sonderkündigung nicht verstreichen. kündigen Sie selbst und nutzen Sie der Einfachheit halber einfach die Vorlage: https://1-stromvergleich.com/sonderkuendigung-strom-preiserhoehung/
Brüggemann
Hallo, mein Anbieter erhöht zum 01.02.17 die Preise und räumt mir ein Sonderkündigungsrecht ein. Kann ich jetzt einen neuen Anbieter online wählen, der die Kündigung für mich übernimmt oder muss ich auch noch gesondert kündigen. Ab wann würde der neue Vertrag beim neuen Anbieter gelten? VG
Energy Girl
@Ju um welchen Anbieter geht es?
Ju
Habe gelesen, dass ich den gesamten Jahresverbrauch des Vorjahres zahlen muß, auch wenn mein neuer Verbrauch niedriger sein wird. Bei Mehrverbrauch habe ich keine Kenntnis, was ich dann dafür zahlen darf.Ich gehe aber davon aus, dass ich nur das bezahle, was ich in Anspruch nehme. Ich halte diesen Passus für nicht in Ordnung. Dieser Anbieter steht mit Siegelempfehlung am 1. Platz nach Verbraucherberatung.
Winkler
Nee da hab ich keine Fragen mehr. Noch ein paar Euronen sparen dieses Jahr, bringt nicht den Geldsegen. Der beste Spartip beim Strom ist immer noch: Geräte aus
Energy Girl zu @ooo
Finanztest bietet eine deutsch­land­weite Über­sicht von Anbietern mit Tarifen für die gemein­same Messung von Haus­halts- und Heiz­strom. Heft 10/2015. Heiz­strom­kunden, die ihren Wärmestrom und ihren Haus­halts­strom getrennt mit zwei Zählerkästen messen, haben es etwas leichter. Das kann mit einem der vielen Stromvergleichsrechner gemacht werden.
ooo
Ich habe eine Nacht­speicherhei­zungen mit gemein­samem Zähler und bin mir nicht sicher ob den Stromanbieter wechseln kann.
hopseeger
SW berichtete kürzlich über Extra Energie, die im Stromtarif Vergleich ein Paket anbieten, über das man automatischen einen Strom­vertrag mit einem Haus­halts­schutz­brief abschließt. Wenn man beide Verträge kündigt, verlängert sich der Schutzbrief um ein weiteres Jahr, weil die Kündigungs­frist länger ist als beim Strom­vertrag. Extra Energie hat darauf reagiert und bei dem Kunden, der Punk gemacht hat, jetzt den Vertrag für den Schutz­brief ebenfalls aufgehoben. Obacht Leute!!! Nehmt das mit in den Stromanbieter Test auf.
gegio73
Stiftung Warentest warnt vor dem Care Energy Tarif­rechner. Die Ergeb­nisse sind nicht korrekt. Verbraucherschützer haben einen Stromanbieter Test für den Stromtarif gemacht mit einem fiktiven Jahres­verbrauch von 3 500 kW. Der angebliche Jahres­preis lag in dem Stromvergleichsrechner bei 157,50 €. Das soll aber nicht der Endpreis sein. Der steht in den AGB, aber die Höhe der neu eingeführten "Energiekosten­optimierungs-Gebühr" steht dort auch nicht genau.
Energy Girl
@echt-ratlos Care Energy hat am Montag mitgeteilt, mit sofortiger Wirkung sämtliche Verträge im Bereich von 50Hertz gekündigt zu haben. Betroffen seien 60.000 Kunden in Ostdeutschland und Hamburg. Freitag wurde bekannt, dass Care Energy die Versorgung der Kunden Dank einer "Stadtwerkekooperation" wieder garantieren könne, und zwar rückwirkend zu dem Termin, an dem die Kunden an den Grundversorger gefallen waren. Empfehlen würden wir, die Laufzeit im Vertrag zu prüfen. Machen sie rechtzeitig (Kündigungsfrist beachten) einen Stromtarifvergleich und wechseln Sie, wenn Sie ein besseres Angebot finden. Viel Erfolg!
echt-ratlos
Ich musste aus der Zeitung erfahren, daß ich als Kunde von Care-Energy bis auf weiteres vom Grundversorger beliefert werde. Könnten Sie mir bitte eine Frage beantworten, denn ans Telefon geht bei Care-Energy keiner und Post hatte ich auch nicht. Stromanbieter Test und wechseln oder abwarten? Ich weiß nicht woran ich bin. Danke
Positivdenker
Welcher Stromanbieter ist der beste aus Verbrauchersicht. Das ist ein Ratgeber Thema. Warnungen vor versteckten Gebühren, eine Checkliste und die Schwachstellen beim Stromvergleich. Nur um einige aufzuzählen.
spom2
Der Ratgeber zum Stromvergleich ist soweit gut. Aktuellere Testergebnisse zu den größten Anbietern und Konkurrenten auf dem Markt wären sinnvoll. Tariflisten und wer im Vergleich besser abschneidet.
Chica
Ich verspreche mir vom Ratgeber nützliche Tipps für den Stromvergleich und Aufklärung über die größten Stolpersteine beim Wechsel. Stiftung Warentest hat eine menge Bücher aus diesem Genre und die Ratgeber, die ich kenne sind im großen und Ganzen hilfreich. Ich bin gespannt.
Solldaseinwitzsein
"Steigende Strompreise müssen Verbraucher nicht einfach hinnehmen. Durch einen Wechsel des Energieversorgers lassen sich die Preiserhöhungen wieder ausgleichen."Einmal, genau einmal kann man das machen und dann ist man wieder die dämliche Kuh, die gemolken wird.
Energy Girl
@waworka Alle im Stromvergleichsrechner abgebildeten Strompreise sind Bruttopreise, also inklusive aller Abgaben und Steuern.
waworka
Sind die Preise im Stromvergleichsrechner brutto oder netto?
Energy Girl
@brummi Kunden, die über einen der Stromvergleichs­rechner abschließen, erhalten einen Sofortbonus. Dieser soll spätestens 60 Tage nach Liefer­beginn gezahlt werden. Wer über die Webseite von Shell Privat­energie abschließt, erhält statt des Bonus eine Punkte-Gutschrift auf seiner Shell­Club-Bonuskarte. Der Tarif heißt "First Utility Strom Bonus 12" und ist im Stromvergleichsrechner (vermutlich auch in Ihrem Postleitzahlenbereich) auf Seite 1 zu finden.
brummi
Wie ist das mit dem Sofortbonus bei Shell gemeint? Geld oder nutzlose Punkte? Auch finde ich den Tarif mit dem Bonus im Stromvergleichsrechner nicht.