2019-10-22

Strompreise: Energiewende-Kosten explodieren

Kosten energiewende erhöhen die strompreiseEinige Ziele der Energiewende in Deutschland scheinen weiter unerreichbar zu bleiben, andere Ziele werden übererfüllt. Zu diesem Ergebnis kommt der Energiewende-Index, mit dem die Unternehmensberatung McKinsey & Company anhand von 15 Indikatoren den Status der Energiewende ermittelt.

Fazit der aktuellen Studie: Für 7 der insgesamt 15 untersuchten Faktoren bleibt das Erreichen der Ziele „realistisch“, bei den meisten sogar mit steigender Tendenz. Für 7 Indikatoren ist eine Zielerreichung unrealistisch – mit Tendenz zur weiteren Verschlechterung. Dazu gehört u.a. der Ausstoß von CO2 und die Höhe der EEG-Umlage.

Zu den größten Änderungen zählt der starke Anstieg der Kosten durch Netzeingriffe, die entstehen, wenn Kraftwerkskapazitäten zu- und abgeschaltet werden müssen. Die Kosten haben sich bereits verdoppelt und betragen aktuell 403 Millionen €.

Nicht nur die Netzeingriffe verschlechtern die ökonomische Bilanz der Energiewende, das gilt auch für die aktuelle Strompreisentwicklung. Die Haushalts- und Industriestrompreise in Deutschland entfernen sich immer mehr vom EU-Durchschnitt. Inzwischen liegt das Preisniveau für deutschen Haushaltsstrom 42,1% über dem europäischen Durchschnitt, beim Industriestrom sind es rund 20% mit steigender Tendenz.

DrohnenVolker zu Strompreise: Energiewende-Kosten explodieren
Wir werden unsere wichtigen Klimaziele nicht erreichen, das war klar. Es wird wieder nur unendlich teuer. Wie lange sollen wir das hinnehmen? Die Strompreise sind schon exorbitant hoch!
1.600
2.400
3.200
4.000
Eigener Verbrauch
kWh