2019-09-19

EEG-Umlage sinkt zum ersten Mal

EEG Umlage 2015Zum ersten Mal seit ihrer Einführung ist die “EEG-Umlage” genannte Sonderabgabe zur Förderung des Ökostroms gesunken. Sie fällt im kommenden Jahr von derzeit 6,24 auf 6,17 Cent pro Kilowattstunde. Die Stromversorger sollten Preissenkungen an die Kunden weitergeben, doch selbst Verbraucherschützer sehen wenig Hoffnung. „Anders als bei Preissteigerungen, die immer direkt an den Endkunden weitergereicht werden, wird diese Senkung vermutlich nicht beim Verbraucher ankommen“, vermutet Niels Schnoor vom Bundesverband der Verbraucherzentralen. Gemäß einer Umfrage von YouGov haben 83 Prozent der deutschen Verbraucher auch gar nicht mit einer Preissenkung gerechnet. Bei der aktuellen Senkung der Umlage um 0,07 Cent läge die Ersparnis auch nur bei 2,45 Euro bei einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden.

Sinkender Strompreis? Fehlanzeige!

Grund zur Hoffnung auf sinkende Strompreise gibt es trotz dauerhaft sinkender Börsenpreise ebenfalls nicht. Die Stromkosten dürften 2015 für einige Haushalte sogar steigen, denn die Energiekonzerne werden in manchen Regionen die Netzentgelte erhöhen.

Audiobeitrag: Die EEG-Umlage sinkt leicht (Deutschlandfunk)